Zusammenarbeit macht Spass, und während des Lockdown haben wir gemerkt, wie sie uns entweder fehlt oder dass es einen Unterschied macht, ob wir analog oder digital kooperieren.

Neben der Freude am Miteinander kommen aber auch Persönlichkeiten mit unterschiedlichen Fähigkeiten zusammen, so dass es viel voneinander zu lernen gibt. Und wenn dann beim Planen und Unterrichten das optimale Lernen der Schülerinnen und Schüler im Zentrum der Überlegungen steht, kann von lernorientierter Zusammenarbeit gesprochen werden.

Theoretische Überlegungen dazu sowie viele praktische Beispiele finden sich in der gleichnamigen Fachbroschüre und werden in einem ZAL-Vortrag am Dienstag, 10. November 2020, um 19.15 Uhr von Elke Hildebrandt an der Universität Zürich vorgestellt.

Die Broschüre ist bereits jetzt zu beziehen über www.vsa.zh.ch/fsl.

Hier gehts zur Anmeldung