Dank des Internets, Videoplattformen sowie erschwinglichen und hochwertigen Kameras ist es inzwischen für eine große Masse einfach, von zu Hause aus Videocontent zu produzieren. Die Qualität steigt immer weiter und konkurriert schon längst mit Fernsehen und Film, was zu einer großen Vielfalt, aber auch zu einer Unübersichtlichkeit führt. Ist die Auswahl groß, entscheidet sich der Zuschauer binnen weniger Sekunden, ob er das Video anschaut oder einfach weiterklickt. Will man die Aufmerksamkeit des Zuschauers für sich gewinnen, ist es wichtig, für eine gute Qualität der Videos zu sorgen; sowohl inhaltlich, als auch visuell und akkustisch. Um die beiden letztgenannten Aspekte soll es in diesem Kurs gehen.

Was lerne ich in diesem Kurs?

Sind alle Einheiten des Kurses absolviert, weiss man,

  • wie sich der Hintergrund interessant gestalten lässt und wo man sich im Bild positionieren soll
  • wie man das Smartphone bzw. die Digitalkamera für Videoaufnahmen richtig einstellt
  • wie sich die Tonqualität verbessern und Rauschen vermeiden lässt
  • wie man für eine gute Ausleuchtung sorgt

Wer sollte am Kurs teilnehmen?

Der Kurs ist an alle gerichtet, die ihre Videokurse selbst erstellen wollen und wenig Erfahrung mit Videoproduktionen haben oder die Qualität ihrer Videos verbessern wollen. Das lässt sich in den eigenen vier Wänden mit minimaler Ausrüstung umsetzen.

Hier geht es zur Anmeldung