Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund erzielen statistisch einen minderen Schulerfolg als deutschsprachige. Daraus könnte man schlussfolgern, dass die Herkunftssprache ausschlaggebend für einen minderen Schulerfolg ist. Dies ist aber ein Trugschluss. Es sind vor allem Schülerinnen und Schüler aus bildungsfernen Familien, die minderen Schulerfolg erzielen, egal ob sie ein- oder mehrsprachig aufwachsen. Dies beweist die Tatsache, dass es einerseits auch deutschsprachige Schülerinnen und Schüler gibt, die minderen Schulerfolg erzielen. Sie stammen meist aus bildungsfernen Familien. Andererseits gibt es sehr viele Schülerinnen und Schüler aus eingewanderten Familien mit einem hohen Bildungsgrad, die zum Teil brillante Schulkarrieren absolvieren.
In diesem Modul wird gezeigt, welche sprachlichen und kognitiven Faktoren massgebend für Schulerfolg sind und wie diese Faktoren didaktisch effektiv beeinflusst werden können. Dabei wird gezeigt, dass sich in allen Fächern ein substantieller Beitrag zur Entwicklung der für Schulerfolg notwendigen Textkompetenz leisten lässt, indem gleichzeitig auch die Fachinhalte nachhaltig gefestigt werden.

Leitfragen

  • Welche Rolle spielt das familiäre Milieu in Bezug auf Schulerfolg?
  • Was bedeutet genau Textkompetenz und wie wird sie entwickelt?
  • Welche didaktischen Ansätze sind für eine effektive Förderung der Bildungssprache Deutsch und der Textkompetenz zielführend?

Inhalte
Videovortrag in 4 Teilen mit Folien

  • Artikel aus Pädagogikzeitschriften
  • Aufträge mit Scaffolding
  • Unterrichtsskizzen für alle Zyklen
  • Quiz-Test zur Selbstevaluation

Lernzeit insgesamt ca. 6 Lektionen

Preis: CHF 30.–

Zur Anmeldung

 

Folgende weitere Module werden noch folgen:

Modul 2: Gute Texte dank guten Aufgaben (Zyklus 2 und 3)

Modul 3: Schriftliche Texte förderorientiert korrigieren (Zyklus 2 und 3)

Modul 4: Lesekompetenz mit guten Aufgaben fördern (Zyklus 2 und 3)

Modul 5: Das Hörverstehen mit guten Aufgaben fördern (alle Zyklen)

Modul 6: Monologisches Sprechen mit guten Aufgaben fördern (Zyklus 2 und 3)

Modul 7: Korrektur von fossilierten Fehlern (alle Zyklen)

Modul 8: Wortschatzerwerb (alle Zyklen)

Modul 9: Grammatikerwerb (alle Zyklen)

Modul 10: Wie lernen Menschen eine zweite Sprache? (alle Zyklen)