Kritisieren ohne zu verletzen

Einführung in die ressourcive Flow-Kritik

Schüler, Eltern, Kollegen oder Mitarbeitende zu kritisieren, ist nie angenehm. Das liegt daran, dass meist Fehler im Zentrum des Gesprächs stehen. RessourciveFlow-Kritik dagegen ist ganz auf den Erfolg ausgerichtet, und der hängt von der Lust des Andern auf Kooperation und Weiterentwicklung ab. Die Kunst schlauer Kritik besteht darin, Energie reinzugeben und Einsicht für die nötigen Veränderungen wecken, ohne das heikle Thema aussen vor zu lassen.

Kursinhalt und Kursziele

  • Unterschied zwischen traditioneller und ressourciver Kritik
  • Die Wirkung von Fehlerorientierung und Vitalitätsorientierung im Vergleich
  • Ingangsetzen von Veränderungen auf günstige Weise und ohne Kollateralschäden in der Beziehung
  • Selbsterfahrung beim Einsatz von traditioneller Kritik und von Flow-Kritik
  • Praktische Beispiele aus dem Schulalltag

Hinweis

Inputs zu Hintergründen und Werkzeugen, vertiefende Kurzworkshops, praktische Fallanalysen und eigenes Erfahren

Zielgruppe

Schulleitungen, Alle

Übersicht

Kursnummer
22-0202-02
Kursleiter*innen
Marianne Fischer & Johannes Gasser
Kursort
Winterthur
Kursdaten
Kosten
120 CHF (3.5 Lektionen)
Verfügbarkeit
Durchführung garantiert

Mit Ihrem Besuch auf unserer Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Dies erlaubt uns unsere Services weiter für Sie zu verbessern.

Akzeptieren