Mut im Umgang mit schwierigen Kindern

Eine systemisch-integrative Perspektive

Kinder erwerben ihr Verhalten im System Familie. In der Schule erproben sie ihre Vorstellung vom Funktionieren der Welt und drücken das durch ihr Verhalten aus. Auffälliges Benehmen kann eine Lehrperson belasten und den Schulalltag erschweren. Mit entsprechendem Wissen können Lehrpersonen solche Schülerinnen und Schüler zum einen wirksam unterstützen und zum andern für sich einen unterrichtserleichternden, positiveren Umgang mit dieser Thematik finden.

Kursinhalt und Kursziele

  • Auffälliges und mühsames Verhalten von Kindern
  • Ermutigung und Ressourcenorientierung als zentrale Wachstumsfaktoren für unsere Kinder
  • Einfache, konkrete Techniken und Lösungsansätze für den Umgang mit schwierigen Kindern bzw. schwierigen Situationen
  • Arbeit an konkreten Fällen bzw. Situationen der Teilnehmenden

Lehrplan 21

Zyklus 1 - 2: Die Schülerinnen und Schüler können

  • Menschen in ihren Gemeinsamkeiten und Differenzen wahrnehmen und verstehen. Link
  • auf ihre Stärken zurückgreifen und diese gezielt einsetzen. Link
  • respektvoll mit Menschen umgehen, die unterschiedliche Lernvoraussetzungen mitbringen oder sich in Geschlecht, Hautfarbe, Sprache, sozialer Herkunft, Religion oder Lebensform unterscheiden.

Arbeitsweise

Vortrag; Vermittlung von Techniken; Diskussion und Austausch

Zielgruppe

Kindergarten, Primarschule

Übersicht

Kursnummer
22-0202-18
Kursleiter*innen
Silvia Suter
Kursort
Zürich
Kursdaten
Kosten
190 CHF (8 Lektionen)
Verfügbarkeit
Durchführung geplant

Mit Ihrem Besuch auf unserer Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Dies erlaubt uns unsere Services weiter für Sie zu verbessern.

Akzeptieren