Was, wenn Schule keinen Sinn macht?

Die Sinnwerkzeuge des Flow-Ansatzes

Schule soll Sinn machen! Doch es reicht nicht, Schülerinnen und Schüler an den Nutzen der Schule für ihre Zukunft zu erinnern. Erstens will Sinn erfahren werden. Zweitens sind Nutzen und Sinn zwei Paar Schuhe. Das Richtige macht nicht automatisch auch Sinn. Leuchtet der Sinn nicht ein, wird alles anstrengend – für Lehrpersonen und für Schülerinnen und Schüler. Anstrengendes Motivieren erübrigt sich, wenn alles mit Sinn unterlegt ist.

Kursinhalt und Kursziele

  • Unterscheidung von vitalem und individuellem Sinn (anhand der Ressourciven® Pyramide nach J. Gasser)
  • Erfahren von Sinn als existentialer Ressource
  • Finden der Sinnlinie in Aufgaben und Lernzielen
  • Enttarnung von Unsinn im Schulalltag und Entdecken von sinnvolleren Alternativen
  • Finden von Sprach-Werkzeugen, die Sinn wecken statt nur Verhalten fordern

Arbeitsweise

Thematische Inputs; praktische Demonstrationen zu Fallbeispielen; eigene Erfahrung von verhaltens- und sinnorientierter Kommunikation; vertiefende Kurzworkshops

Zielgruppe

3.-6. Primar, Sekundarschule



Übersicht

Kursnummer
21-0201-34
Kursleiter*innen
Marianne Fischer & Johannes Gasser
Kursort
Zürich
Kursdaten
Kosten
180 CHF (8 Lektionen)
Verfügbarkeit
Durchführung geplant

Eine Anmeldung ist nur noch telefonisch oder per Mail möglich.

Mit Ihrem Besuch auf unserer Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Dies erlaubt uns unsere Services weiter für Sie zu verbessern.

Akzeptieren