Widerstand in Kooperation verwandeln

Einführung in die Werkzeuge des Flow-Ansatzes

Die Herausforderung im 1. Zyklus sind enorm. Wenn sich Kinder dann noch verweigern oder Widerstand machen, braucht es definitiv neue pädagogische Werkzeuge. Widerspenstige Kinder und Verweigerer können ganze Gruppen aufmischen. Strafen wirken nur beschränkt und haben Nebenkosten: Kooperation und Lernlust leiden, die Belastung der Lehrperson steigt. Deshalb setzt der Flow-Ansatz konsequent auf das Wecken von nachhaltigem Interesse, statt auf das Erzwingen von Gehorsam.

Kursinhalt und Kursziele

  • Die vitale Logik von Widerstand und Verweigerung kennen lernen
  • Das Prinzip der Evokation praktisch nutzen
  • Die echten Anliegen hinter Widerstand und Verweigerung erkennen und sie von oberflächlichen Bedürfnissen unterscheiden lernen
  • Das Engagement und die Energie im Widerstand gezielt nutzen

Arbeitsweise

Inputs zu Hintergründen und Werkzeugen; vertiefende Kurzworkshops; praktische Fallanalysen und eigenes Erfahren

Zielgruppe

Kindergarten, 1.-2. Primar

Übersicht

Kursnummer
24-0203-11
Kursleiter*innen
Marianne Fischer & Johannes Gasser
Kursort
Winterthur
Bereich
Pädagogik, Psychologie, Didaktik
Kursdaten
Kosten
150 CHF (3,5 Lektionen)
Verfügbarkeit
Durchführung geplant