Wie Kinder wieder spielen lernen

Spielformen erfolgreich in die Unterrichtsgestaltung einbinden

Untersuchungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass beinahe jedes zweite Kind im Kindergartenalter kein altersgemässes Spiel mehr zeigt. Die Gründe dafür sind vielfältig.

Das Spiel ist die entwicklungsorientierte Lernform des Kindes im Zyklus 1. Hier erwirbt es im beiläufigen Lernen die überfachlichen Kompetenzen, aber auch die Kompetenzen der Fachbereiche werden spielend erworben. Es ist deshalb von zentraler Bedeutung für das gesamte Lernen und den nachhaltigen Lernerfolg, dass die Kinder wieder spielen lernen und ihnen damit erfolgreiche und eigenaktive Lernerfahrungen ermöglicht werden können.

Kursinhalt und Kursziele

  • Spielformen und Entwicklungsphasen
  • Spielform ist Lernen, kurzer Theoriediskurs
  • Spielaufbau im 1. Quintal, Methoden- und Ideensammlung
  • Spielangebote, Implementierung, Entwicklung und Begleitung im Jahresverlauf, Praxistipps
  • Nachahmendes Spiel, Handlungsplanung im Spiel und Spielprojekte entwickeln
  • Gestaltung von Spiel- und Lernräumen sowie Spielmaterialien kennenlernen

Lehrplan 21

Zyklus 1: Überfachliche Kompetenzen
Körper Gesundheit Motorik
Wahrnehmung

  • Schwerpunkte des 1. Zyklus Link
  • profitieren von der Methodenvielfalt und der Lernunterstützung der Lehrperson. Link
  • Körper, Gesundheit und Motorik Link

Arbeitsweise

Referat, Austausch, Methoden und Materialien kennenlernen, Filmbeispiele aus der täglichen Praxis, Unterlagen

Zielgruppe

Frühkindliche Förderung, Kindergarten, 1. Primar

Übersicht

Kursnummer
23-0201-58
Kursleiter*innen
Gabriella Fink
Kursort
Ohringen
Kursdaten
Kosten
170 CHF (4 Lektionen)
Verfügbarkeit
Warteliste

Mit Ihrem Besuch auf unserer Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Dies erlaubt uns unsere Services weiter für Sie zu verbessern.

Akzeptieren