Wildkräuter

suchen, finden, sammeln und verarbeiten

Spitzwegerich, Brennnessel, Haselnuss und Co. sind nicht nur interessante Vertreterinnen und Vertreter der Flora einer Schulumgebung, sondern lassen sich auch kulinarisch geniessen. Es gibt rund um die Schule oft eine Vielzahl essbarer Wildkräuter, die sich sammeln und verarbeiten lassen. Anhand verschiedener Rezepte können sie zum Beispiel im Wald am Feuer zubereitet und als Buffet aufgetischt werden. So lassen sich fächerverbindend und kompetenzorientiert verschiedene Unterrichtsideen gemäss Lehrplan 21 umsetzen.

Kursinhalt und Kursziele

  • Kennenlernen und sammeln verschiedener heimischer Kräutern
  • Verarbeiten und verköstigen der gefundenen Pflanzen
  • Inputs für den Einsatz im Unterricht
  • Verschiedene Rezepte kennenlernen

Lehrplan 21

Die Schülerinnen und Schüler können

  • Tiere und Pflanzen in ihren Lebensräumen erkunden und dokumentieren sowie das Zusammenwirken beschreiben. Link
  • Nahrungsmittel über die Sinne vergleichen (z.B. Aussehen, Geruch, Geschmack bei Orangensaft), sensorische Eigenschaften beschreiben (z.B. Farbton, Geruchsintensität, Süssegrad) und Vermutungen formulieren, wie Unterschiede entstehen. ​ Link

Hinweis

Der Kurs wird bei jedem Wetter durchgeführt.

Zielgruppe

Alle

Übersicht

Kursnummer
24-0502-06
Kursleiter*innen
Martina Henzi
Kursort
Dunkelhölzli
Bereich
MINT
Kursdaten
Kosten
140 CHF (6 Lektionen)
Verfügbarkeit
Durchführung geplant