Die vitale Unterrichtssprache

Gewaltfrei und pfiffig die Kooperation gewinnen

Über die Sprache werden nicht nur Sachinhalte oder persönliche Botschaften vermittelt, sondern immer auch eine vitale Nachricht. «Militärische Sprache» arbeitet mit Angriff, Drohung und Härte. Die vitale Sprache aber lebt von cleveren Einladungen, echter Anerkennung und grundsätzlichen Erklärungen. Sie ist immer attraktiv und weckt Kooperation und Engagement.

Kursinhalt und Kursziele

  • Ansatz der vitalen Kommunikation: Sachinformation, persönliche Botschaft und vitale Energie
  • Die senderorientierte, empfängerorientierte und vitalitätsorientierte Sprache
  • «Energieräuber» in der Sprache
  • Wecken der Vitalität im Unterricht
  • Analyse eigener Sprachgewohnheiten und von deren Wirkungen
  • Wirkung neuer Formulierungen erproben
Arbeitsweise

Inputs zu Hintergrund und Grundsätzen vitaler Kommunikation; Übungen zur Selbstreflexion; praktische Erfahrung der vitalisierenden Sprache

Zielgruppe

Alle Stufen

Verfügbarkeit

  Durchführung geplant


19-0102-01
Marianne Fischer & Johannes Gasser
Zürich
Sa 18.05.2019 09:00 – 17:00
190 CHF (7 Lektionen)