Umgang mit Unterrichtsstörungen (Kindergarten- und Primarstufe)

Welche Reaktionsmöglichkeiten gibt es?

Wer als Lehrperson eine Klasse erfolgreich führen will, muss Stärken oder eventuelle Schwächen des eigenen Umgangs mit Unterrichtsstörungen erkennen. Zudem braucht es ein Repertoire an Strukturierungs- und Interventionsmöglichkeiten bei Unterrichtsstörungen.

Kursinhalt und Kursziele

  • Erlangen eines reflektierten Verständnisses von Klassenführung
  • Ableiten von möglichen Konsequenzen für den eigenen Unterricht
  • Erkennen von Möglichkeiten zur Verhütung von Unterrichtsstörungen
  • Repertoire zur Intervention bei Störungen
  • Auseinandersetzung mit entsprechender Fachliteratur
  • Austausch über eigene Erfahrungen
Lehrplan 21

Zyklus 1 – 2: Die Schülerinnen und Schüler können

  • je nach Situation eigene Interessen zu Gunsten der Zielerreichung in der Gruppe zurückstellen oder durchsetzen. > Link
  • sich auf eine Aufgabe konzentrieren und ausdauernd und diszipliniert daran arbeiten. > Link
Arbeitsweise

Theorie-Inputs; Einzel-, Partner- und Gruppenarbeiten; individuelle Umsetzungsarbeiten für die eigene Klassenführung

Zielgruppe

Kindergartenstufe, Primarstufe

Verfügbarkeit

  Durchführung garantiert


19-0203-08
Jürg Rüedi
Zürich
Mi 18.09.2019 17:00 – 20:00
Mi 30.10.2019 17:00 – 20:00
180 CHF (6 Lektionen)