Porzellan giessen

Mittels einteiliger Gipsform zur Kleinserie

Alle Teile eines Geschirrsets, z.B. die Tassen, sehen üblicherweise genau gleich aus. Wie werden diese hergestellt und wie muss eine Form beschaffen sein, damit der Giessling nicht stecken bleibt? Räumliches Vorstellungsvermögen ist hier gefragt. Und für die Oberflächengestaltung gibt es faszinierende Möglichkeiten.

Kursinhalt und Kursziele

  • Kennenlernen der Werkstoffe Gips und Porzellangiessmasse, sowie entsprechender Werkzeuge und Hilfsmittel
  • Geeignete Formen zum Abgiessen
  • Erkennen von Hinterschneidungen
  • Herstellen von einteiligen Gipsformen
  • Produzieren eigener Trinkgefässe
  • Kennenlernen und Anwenden verschiedener Oberflächengestaltungen mit Engoben, Unterglasurfarben und Transparentglasur
Lehrplan 21

Zyklus 2 – 3: Die Schülerinnen und Schüler können

  • handwerkliche Verfahren ausführen und bewusst einsetzen. > Link
  • gestalterische und technische Zusammenhänge an Objekten wahrnehmen und reflektieren. > Link
  • die Gestaltungselemente Material, Oberfläche, Form und Farbe bewusst einsetzen. > Link
Arbeitsweise

Theorie-Inputs; Demonstration und Anleitung; gemeinsame praktische Umsetzung

Hinweis

Kursdaten in den Ferien und an Auffahrt. Die Tonwerke werden im KeramikWerk in Winterthur gebrannt und können zwei Wochen nach dem Kurs abgeholt werden.

Zielgruppe

4.-6. Primar, Sekundarschule

Verfügbarkeit

  Kurs annulliert, vormerken möglich


Ich interessiere mich für den Kurs

Anrede *
FrauHerr

Vorname *

Nachname *

Firma

Strasse *

PLZ *

Ort *

Telefon Privat

Telefon Geschäft

E-Mail *