«Ronja Räubertochter»

Was für eine Theaterinszenierung!

Die Theaterfassung des bekannten Jugendbuchs behandelt in der Geschichte der klugen Räubertocher die Themen Freundschaft, Vorurteil und Selbstbestimmung. Von Sprache über Körperarbeit bis zum Gestalten von Requisiten – das gemeinsame Erarbeiten eines Theaterprojekts ist ein ganzheitliches Erlebnis. Die Verbindung von Theater und Szenografie führt zu einer überraschenden Aufführung, geeignet für Klassen- oder Schulprojekte.

Kursinhalt und Kursziele

  • Das Theaterskript als Ausgangspunkt für eine erfolgreiche Inszenierung
  • Spiele und Improvisationen zur Erarbeitung von Figuren und Szenen
  • Kennenlernen von verschiedenen Liedern und Choreografien
  • Umgang und Einsatz von Objekttheater
  • Gestaltungsideen für Requisiten und Kostüme
  • Herstellen einer Bühnenbildprojektion
Lehrplan 21

Zyklus 1 – 2: Die Schülerinnen und Schüler können

  • sich mit dem Körper und mit Materialien ausdrücken, eine Bewegungsfolge choreografieren und präsentieren. > Link
  • ihren Körper als Ausdrucksmittel einsetzen und in Verbindung mit Materialien und Objekten zu Musik in Übereinstimmung bringen und in der Gruppe interagieren. > Link
  • Eigenschaften und Wirkungen von Materialien und Werkzeugen erproben und im bildnerischen Prozess einsetzen. > Link
Arbeitsweise

Praktisches Arbeiten; gemeinsames Theaterspielen; Objekte / Requisiten / Bühnenbilder kreieren und gestalten

Zielgruppe

Kindergarten, Primarschule

Verfügbarkeit

  Durchführung geplant


21-0405-06
Mirca Dalla Piazza Popp & Raffaella Popp
Dielsdorf
Sa 20.11.2021 09:30 – 15:30
160 CHF (6 Lektionen)