Richtiges Vorzeigen im Schwimmunterricht

Die Vorzüge des nonverbalen Unterrichtens

Eine Schwimmübung trocken vorzuzeigen, mit der Idee, dass die Schülerinnen und Schüler die Bewegung wie gewünscht umsetzen, ist sowohl für wenig geübte als auch für sehr erfahrene Schwimmlehrpersonen eine grosse Herausforderung. Durch technisch richtiges Vorzeigen der relevanten Punkte in der idealen Perspektive kann jeder Schwimmunterricht optimiert werden.

Kursinhalt und Kursziele

  • Erwerben der richtigen Schwimmtechnik beim Vorzeigen
  • Erarbeiten der relevanten Aspekte beim Vorzeigen
  • Erfahren, wie das Vorgezeigte auf andere wirkt
  • Entwickeln von verschiedenen Möglichkeiten beim Vorzeigen
Lehrplan 21

Zyklus 1 – 2: Die Schülerinnen und Schüler können

  • die Kernelemente (Basiskompetenzen) Atmen, Schweben, Gleiten und Antreiben (Fortbewegen) in verschiedenen Situationen anwenden. > Link
  • die Kernbewegungen (Antriebskompetenzen) (Körperbewegung, Armzug, Beinschlag, Atmung) beim Rücken und Kraul anwenden. > Link
  • Wichtige Merkmale verschiedener Schwimmtechniken nennen und anwenden. > Link
Arbeitsweise

Vorzeigen an Land und im Wasser durch Videoaufnahmen (Fremdwahrnehmung); Effekte des Vorzeigens durch Selbsterfahrung erkennen

Hinweis

Voraussetzung: Praxis im Schwimmunterricht (oder in absehbarer Zeit). Der Kurs eignet sich sowohl für Klassenlehrpersonen als auch für Fachlehrpersonen.

Zielgruppe

Primarschule

Verfügbarkeit

  Durchführung geplant


21-0701-04
Mathias Rytz & Michael Tronzcik
Schwerzenbach
Sa 10.04.2021 08:00 – 12:00
140 CHF (4 Lektionen)