Haltung und Verhalten gestalten Schule (virtuell)

Anforderung und Lösung für «Schulinseln», Schulentwicklung sowie gelingendes Lehren und Lernen

Verhaltensweisen, die als auffällig und störend erlebt werden, führen immer wieder dazu, dass «alternative Lernorte» gesucht und geschaffen werden. Entwicklung, Erziehung und Lernen in Schulen finden in komplexen Spannungsfeldern statt und stellen an das professionelle System Schule Anforderungen.

Die «Schulinsel» ansteuern? Ausblicke vom Ufer aus

Einen neuen Lernort innerhalb der Schulorganisation zu schaffen ist keine triviale Angelegenheit. Bestehende Modelle anderer Schulen lassen sich nicht einfach übertragen. Aus den Erfahrungen mit Schulen sind einige Spannungsfelder bekannt. Patrik Widmer zeigt in seinem Referat solche typischen Spannungsfelder auf und macht Empfehlungen für die Schulentwicklung.

Patrik Widmer-Wolf war Primarlehrer und ist aktuell Themenverantwortlicher für Integrative Pädagogik am Institut Weiterbildung und Beratung der PH FHNW. Er leitete von 2017-2018 im Auftrag des Bildungsdepartements des Kantons Aargau das Projekt «Teilseparative Angebote» und ist Hauptautor des Leitfadens «Alternative Lernorte in der Schule».

Pädagogische, emotionale und soziale Grundlagen für die Entwicklung «alternativer Lernorte»


Ein komplexes Netzwerk in vielfältigen sozialen Beziehungen liegt schulischem Leben zugrunde. Schulentwicklung und die Entwicklung differenzierter Lernorte berücksichtigt eine Vielzahl Bedürfnisse, Bedingungen und Zusammenhänge. An ausgewählten Konzepten zeigt Thomas Lustig wesentliche Faktoren für das Gelingen der Entwicklung «alternativer Schulorte» auf, die über strukturelle und formale Aspekte hinausgehen und bringt sie in den Diskurs um «Schulinseln» ein.

Thomas Lustig ist Sonderpädagoge und Professor für Erziehung und Bildung bei Beeinträchtigungen der sozio-emotionalen Entwicklungen der HfH. Vorher war er unter anderem in der Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie und Beratung tätig. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Beziehungsgestaltung in Schulen, sozio-emotionale Entwicklung und Verhaltensauffälligkeit.

Zielgruppe

Alle

Verfügbarkeit

  Durchführung garantiert

In Kooperation mit

In Zusammenarbeit mit der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik


21-AN0317
Thomas Lustig & Patrik Widmer
Virtuelle Veranstaltung
Mi 17.03.2021 14:00 – 16:30
60 CHF (2 Lektionen)