ZAL COVID-19 Schutzkonzept

Ab dem 1. Januar 2022 gilt die Zertifikatspflicht (2G – geimpft oder genesen) sowie die Maskenpflicht für alle ZAL Präsenzangebote.

Diese Massnahme gilt bis auf weiteres und betrifft alle Gebäude, Schulungsräume, Sporthallen und Schwimmbäder, in denen Kurse, Anlässe, Referate oder Workshops von der ZAL vor Ort durchgeführt werden und das Maskentragen sowie eine Sitzpflicht möglich ist.

Die ZAL setzt die Massnahmen und Verordnungen des Bundesamts für Gesundheit (BAG) sowie die Empfehlungen des Schweizerischen Verbands für Weiterbildung (SVEB) um. Weiterführende Informationen finden Sie unter:

Bundesamt für Gesundheit (BAG)

Schweizerischer Verband für Weiterbildung (SVEB)

Sofern die Vermieterin / der Vermieter über ein eigenes, weiterführendes Schutzkonzept verfügt, sind alle Teilnehmenden einer ZAL-Veranstaltung angehalten, diese zusätzlich zum ZAL-Schutzkonzept einzuhalten.

Zürich, 23.12.21, ZAL Geschäftsleitung

Mit Ihrem Besuch auf unserer Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Dies erlaubt uns unsere Services weiter für Sie zu verbessern.

Akzeptieren